Aus der Beanspruchung durch Wind entstehende Druck-, Sog- und Reibungswirkungen, die bei der Gebäudeplanung, und hier insbesondere bei der Befestigung von Wärmedämm-Verbundsystemen und hinterlüfteten Bekleidungen, zu berücksichtigen sind. Die Windlasten sind im Allgemeinen vom Standort, von der Form und von der Höhe des Gebäudes abhängig.