Sind die Fassaden eines Gebäudes mit der höchsten witterungsbedingten Beanspruchung durch Wind und Niederschlag (Schlagregen). Die Anforderungen an den Schlagregenschutz von Putzen und Beschichtungen entsprechend der Zuordnung des Gebäudes zu den Beanspruchungsgruppen I bis III nach DIN 4108-3 gelten generell für die Wetterseiten, sollten aber auch an den Wind abgewandten Seiten eingehalten werden.