Fähigkeit eines Baustoffes, bei Temperaturerhöhung Wärme aufzunehmen (zu speichern). Die gespeicherte Wärmemenge ist umso größer, je höher die spezifische Wärmespeicherkapazität, je größer die Rohdichte und je höher die Temperaturdifferenz des Baustoffes gegenüber der umgebenden Luft ist.