Der Wärmedurchgang durch ein Bauteil eines beheizten Gebäudes in Richtung des Temperaturgradienten setzt sich zusammen aus dem Wärmeübergang von der Luft (innen) in die Oberfläche des Bauteils, der Wärmeleitung durch das Bauteil und schließlich dem Wärmeübergang von der anderen Bauteiloberfläche an die Luft (außen).