Durch unterschiedliche Temperaturen an beiden Seiten eines Bauteils und dem daraus resultierenden Wärmestrom stellt sich in einem Bauteil ein Temperaturverlauf ein. Dieser ist abhängig von der Temperaturdifferenz der Luft zu beiden Seiten des Bauteils, dem Wärmedurchgangskoeffizienten des Bauteils, den Wärmeübergangskoeffizienten zu beiden Seiten des Bauteils, der Größe der Wärmedurchlasswiderstände der Einzelschichten sowie der Anordnung der Einzelschichten. Bauteile gleicher Wärmedurchgangskoeffizienten mit unterschiedlicher Anordnung der einzelnen Bauteilschichten besitzen gleiche Oberflächentemperaturen aber unterschiedliche Temperaturverteilung. Der Temperaturverlauf hat wesentliche Auswirkungen auf die Temperaturverformung, das Kondensationsverhalten durch Wasserdampfdiffusion und das Wärmespeicherverhalten des Bauteils.