Bei den Schrumpfrissen handelt es sich um netzförmige Risse mit einem sog. Knotenabstand von etwa 20cm und Rissbreiten bis etwa 0,5mm. Die Risse reichen nur in den seltensten Fällen bis zum Putzgrund. Sie entstehen relativ früh, in der Regel 1 bis 2 Stunden nach dem Aufbringen des Putzmörtels. Ein Ablösen der Rissflanken vom Putzgrund ist möglich. Ursachen können ein zu feiner gleichkörniger Sand in der letzten Putzlage, ein zu schneller Entzug des Anmachwassers, ein zu langes oder starkes Verreiben der Putzoberfläche sowie ein zu hoher Bindemittelanteil im Oberputz sein.