Putzbedingte Risse treten ausschließlich in der Putzschicht und als Folge ungünstiger Spannungs- und Kräfteverhältnisse auf. Sie werden in der Regel durch die Putzeigenschaften oder durch die Verarbeitung verursacht. Dabei kann entweder die gesamte Putzschicht gerissen sein oder der Riss befindet sich nur im oberflächennahen Bereich. Deshalb werden diese Risse häufig auch als Putzoberflächenrisse bezeichnet. Putzbedingte Risse entwickeln keine besondere Dynamik und werden deshalb auch als sog. “beruhigte Risse” eingestuft. Bezogen auf die Putzeigenschaften werden z. B. Sackrisse, Schrumpfrisse, Schwindrisse und Fettrisse unterschieden.