Energiegehalt von Endenergieträgern, die der Endverbraucher letztlich bezieht. Endenergie resultiert aus Sekundär- oder Primärenergie, reduziert um die Umwandlungs- und Verteilungsverluste , den Eigenverbrauch der Energieumwandlungen sowie den nicht-energetischen Verbrauch. Sie ist für die Umwandlung in Nutzenergie verfügbar. Endenergieträger sind z. B. Briketts, Heizöl, Erdgas, Strom, Hackschnitzel und Fernwärme.