sind die vom DIN (Deutsches Institut für Normung) heraus gegebene und für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland gültige Normen, die als Ergebnis von Normungsarbeit in Arbeitsausschüssen für unterschiedliche Gebiete zusammengestellt werden. Diese wird dann als dem jeweiligen Stand der Technik entsprechende anerkannte Regel in der Praxis eingeführt und angewendet, wobei Weiterentwicklungen zu überarbeiteten Normen unter gleicher Bezeichnung oder neuen Normen führen. Im Zuge der europäischen Harmonisierung werden nationale Normen in Zukunft an Bedeutung verlieren und entweder in europäische (CEN-Normen) oder internationale Normen (ISO-Normen) überführt. Dies bedeutet, dass auch neue Normen zukünftig nicht mehr als nationale, sondern nur noch als CEN- oder DIN-ISO-Normen erarbeitet werden.