Blasenbildung ist in der Regel auf eine ungenügende Diffusionsfähigkeit (= Wasserdampfdurchlässigkeit) von Beschichtungen zurück zu führen, die sich in einem örtlich begrenzten Haftungsverlust und einem dadurch bedingten Abheben des betreffenden Films vom Untergrund in Form von Blasen äußert, die oft mit kondensiertem Wasser gefüllt sind.