Zahlenwert einer wärmeschutztechnischen Eigenschaft eines Baustoffes unter bestimmten äußeren und inneren Bedingungen, die in Gebäuden als typisches Verhalten des Stoffes als Bestandteil eines Bauteils betrachtet werden können. Wird in Berechnungen für die Wärmeübertragung und den Feuchtetransport verwendet. Kann für die Wärmeleitfähigkeit aus dem Nennwert oder dem Grenzwert abgeleitet werden.