ist das Sichtbarwerden von (löslichen) Bestandteilen aus dem Untergrund, aus einer vorhergehenden Beschichtung oder von färbenden Bestandteilen. Beispiele hierfür sind Rost, Lignin, Teer, Bitumen, Öl oder Nikotin. Verhindert werden kann ein Ausbluten durch das Aufbringen eines geeigneten Isolier- oder Sperrgrundes. Wichtig hierbei ist, dass ein porenfreier Film gebildet wird.