kann praktisch auf allen Untergründen auftreten, weil Algen als Mikroorganismen ein natürlicher Bestandteil unserer Umwelt sind und für ihr Wachstum keine organischen Substanzen benötigen, dafür aber Licht, Kohlendioxid und in den meisten Fällen Feuchtigkeit. Durch Photosynthese, d. h. durch die Einwirkung von Sonnenlicht erfolgt die Umwandlung von CO2 und H2O in die als Nahrung erforderlichen Kohlenhydrate, unter Mitwirkung des grünen Farbstoffs Chlorophyll (= “Assimilation”).

An Fassaden verursachen Algen (sowie Pilze und zunehmend Bakterien) Verfärbungen von Untergründen, die vor allem auf eine erhöhte Feuchtigkeitsaufnahme der wachsenden Zellverbände zurückzuführen sind. Zur Verhinderung von Algenwachstum sind soweit als möglich zunächst konstruktive Maßnahmen zu ergreifen. Zum Anderen können Beschichtungsstoffe mit langzeitig wirksamen Algiziden ausgerüstet werden, die Befall und Wachstum hemmen bzw. verhindern.