Frank Frössel

Lexikon der Bauwerksabdichtung und Kellersanierung

 

Icon-NEU-leseprobe
Icon-NEU-trailer Icon-NEU-fragen

Die Bauwerksabdichtung am Neubau regelt seit vielen Jahren die DIN 18 195. Die Überarbeitung 2001 soll(t)e letzte Unklarheiten beseitigen – allerdings ist die nachträgliche Bauwerksabdichtung weiterhin kein Bestand der Norm, sondern wird über Merkblätter beschrieben. So komplex die Aufgabenstellung um Lastfälle und Durchfeuchtung ist, so vielfältig sind die verschiedenen Verfahren und Produkte.

Bauwerksabdichtung und Kellersanierung entwickelten sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Marktsegment – nur ein entsprechendes Nachschlagewerk fehlte bisher. Diese Lücke wurde mit dem vorliegenden Lexikon geschlossen.

Das Lexikon der Bauwerksabdichtung und Kellersanierung ist das erste Nachschlagewerk über das umfangreiche und komplexe Thema der Bauwerksabdichtung am Neubau und in der Altbausanierung. Von der Horizontal- und Vertikalabdichtung bis hin zur Außenabdichtung und Innenabdichtung, von der Dränung und Perimeterdämmung bis hin zur Flanschabdichtung und Hohlkehle, von der Bauwerksdiagnostik und Salzanalyse bis hin zu Lastfällen und zum Bemessungswasserstand, von Wasserschaden und Fugenabdichtung bis hin zu Injektionen und elektro-physikalische Trockenlegung, von Salzen und Sanierputzen bis hin zum Hausschwamm und technischer Bautrocknung – auf knapp 500 Seiten werden über 2.200 Fach- und Sachbegriffe ausführlich beschrieben und anschaulich dargestellt. Hierbei steht der praktische Bezug im Vordergrund.

Das Fachbuch richtet sich an alle, die sich mit der Bauwerksabdichtung und Kellersanierung auseinander setzen wollen oder müssen. Zu ihnen gehören Maler und Stuckateure, Baugeschäfte und Bautenschützer, Sachverständige und Gutachter, Dachdecker und Trocknungsfirmen sowie Baustoffindustrie und -handel. Das Lexikon eignet sich aber auch zur beruflichen Aus- und Weiterbildung.

1. Auflage 2005, Hardcover,
ausverkauft ab jetzt als e-Book hier verfügbar

Dieses Buch weiterempfehlen